Sprint 2023

Relativ kurzfristig und überraschend gibt es zu Beginn des neues Jahres jetzt die 21. Auflage der Pinzgau-Trophy. Am Samstag, dem 07.01.2023 werden in Viehhofen die Österreichischen und Deutschen Meisterschaften im olympischen Sprint ausgetragen!

  • Durchführender Verein: SK Viehhofen, mit dem erfahrenen Team rund um Peter Gruber
  • Termin: Samstag. 07.01.2023, Quali wahrscheinlich ab 11:00 Uhr, K.O.-Läufe ab 12:00 Uhr
  • Ort: gleich wie bei der ÖM 2021, Start im „Babyliftfeld“ – auf der Piste, die von Saalbach nach Viehhofen führt
  • Unterstützer/Sponsoren: Bergbahnen und TVB Saalbach (Home of Lässig), Martini-Sportswear, ÖSV, DAV

  • Klassen gemäß dem aktuellen ISMF-Reglement, jeweils m+w
    – Allgemeine Klasse: Jg. 2002-1978
    – Masters: 1977 und älter
    – U20: 2004+2003
    – U18: 2006+2005
    – U16: 2008+2007
    – U14: 2009 und jünger
  • Wertungen:
    – Gesamtwertung klassenübergreifend mit Preisgeld (Höhe wird noch festgelegt) für die Sieger der großen Finali
    – Gesamtwertung in den Klassen länder- und verbandsübergreifend (auch Nicht-ÖSV bzw. -DAV-Mitglieder)
    – zusätzliche Wertung in der DM für alle Deutschen Staatsbürger
    – zusätzliche Wertung in der ÖM für alle Österreichischen Staatsbürger, die eine aktuelle ÖSV-Mitgliedschaft besitzen
    – zusätzliche Wertung Österreichische Staatsmeisterschaften bei den Herren (Österreicher mit ÖSV-Mitgliedschaft)
    – zusätzliche Wertung für die Salzburger Landesmeisterschaften für alle ÖSV-Mitglieder eines Salzburger Schiklubs
  • Reglement: Es gilt die ÖWO in der Fassung 2022/23 (wird hier veröffentlicht, wenn die aktuellsten ISMF-Änderungen eingepflegt sind, Skistopper werden aber zB nicht verpflichtend sein). Was in den ISMF-Regeln erlaubt ist, wird aber auch hier erlaubt sein.
  • Klassenzusammenlegungen: In der Durchführung werden einige Klassen zusammengelegt (insbesondere Allgemeine Klasse mit der U20 sowie auch im Nachwuchs – je nach Teilnehmer), im Ergebnis bleiben aber die Klassen erhalten. Gewinnt zB ein österreichischer U20-Athlet das Finale vor einem deutschen Senior und einem österreichischen Senior, erhalten alle 3 eine Goldmedaille in ihrer Klasse, aber in der „Preisgeldklasse“ belegen sie Rang 1, 2 und 3
  • Nenngeld wird noch festgelegt (vermutlich 15 Euro)
  • Anmeldung: wahrscheinlich ab Anfang Dezember hier auf www.pinzgau-trophy.at, Bezahlung erst vor Ort nötig
  • Covid-19: Strengere Vorschriften als 2021 kann es nicht mehr geben, wird wohl (hoffentlich) kein großes Thema werden. Impf-Zertifikate/Tests/Masken werden nur nötig sein, wenn es das Gesetz vorschreibt.
  • Schnee: Sollte zum geplanten Termin zu wenig Schnee im Tal sein, gehen wir eventuell einen Hang weiter hinauf, wenn es dort auch nicht geht, wird abgesagt/verschoben.
  • Weitere Infos: Bei Peter Gruber, peter.gruber@oesv.at, +43 (676) 750 82 70