04.01. Leogang

4. Salewa-Asitz Skitour Race
FREITAG, 04.01.2019, 18:00 Uhr – NIGHT-RACE

HEUER NEU bzw. anders!

  1. Abfahrt des Individuals auf einer anderen Piste, daher mehr Sicherheit
  2. Absperrung und somit Trennung im Individual zwischen Aufstieg und Abfahrt
  3. ÖSV-Rennen mit genehmigten Wettkampfantrag
  4. ausreichend Chips für alle sowie höhere Nachnennung: daher bitte alle früher nennen, damit dann auch in der Ergebnisliste/Auswertung alles schneller geht
  5. schnellere Siegerehrung
  6. mehr Preise für die Klassensieger
  7. Siegerehrung 2019 in der Alten Schmiede (100 m neben dem Asitzbräu)

Ausschreibung

  • Start bei der Talstation der Steinbergbahn
  • Akkreditierung/Startunterlagen ebenfalls Talstation der Steinbergbahn: ACHTUNG, nur bis 17:30 Uhr
  • Strecken, Nenngeld
    • Vertical mit 400 HM auf 2,5 km: € 17,00
    • Vertical mit 1000 HM auf ca. 4,2 km : € 23,00
    • Individual mit 1400 HM auf ca. 10 km (1000 HM auf 4,2 km AUFWÄRTS, 400 HM auf 2,5 km ABWÄRTS und dann wieder gleich 400 HM auf 2,5 km AUFWÄRTS): € 26,00
    • Berglauf mit 1000 HM auf ca. 4,2 km: € 23,00
    • Nenngeldsprung ab 31.12. – genauere Nenngeldinfos auf www.verticallife.at
      NACHNENNUNG +10 Euro
  • Ziel: Bergstation der Leoganger Steinbergbahn (= Bergstation Asitz Gondelbahn)

  • Zeitlimit: Wer nach 1:10 Stunden nicht den ersten Anstieg absolviert hat, wird automatisch im Vertical gemeldet und darf nicht mehr den Rest des Individuals bewältigen.
  • Verlängerter Liftbetrieb:
    • Die Steinbergbahn fährt bis 18:00 Uhr, daher können Starter der Kurzstrecke Vertical mit der Bahn kostenlos zum Start fahren
    • Rucksacktransport bis 1 min vor dem Start möglich
    • Zuschauer können vergünstigt um € 11,00 zum Ziel fahren (Talfahrt dann später mit der Asitzbahn bis 22:00 Uhr – Achtung, verschiedene Talstationen!)
  • Veranstalter: Gunter Mayer, kontakt@verticallife.at
  • Siegerehrung: Oben bei der Bergstation (Alte Schmiede)
  • Streckenführung: die gelber 93er, 92er und anschließend 87er Piste bergauf zum Ziel Vertical. Für’s Individual wird AUF EINER ANDEREN Piste (88er) zur Asitzbahn-Mittelstation abgefahren und dann geht es noch einmal die letzten 400 HM hinauf.

  • Vertical + Individual zählen beide zur Pinzgau-Trophy
  • Anmeldung: aufgrund der nötigen Verbindlichkeit wegen der Chip-Zeitnehmung nur direkt bei der Raceresult-Unterseite von Gunter Mayer möglich
  • aktuelle Startliste: auf der Raceresult-Unterseite
  • Reglement: Es gilt die aktuelle Fassung der ÖWO Skibergsteigen 2018/19 des ÖSV
    • Im Vertical dürfen gem. ÖWO folgende Ausrüstungsteile weggelassen werden: Rucksack, 3. Bekleidungsschicht Oberkörper, 2. Bekleidungsschicht Unterkörper, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Rettungsdecke, Brille, Signalpfeife. Nicht weggelassen werden darf der Helm, es gilt auch im Vertical HELMPFLICHT!
    • Zusätzlich vorgeschrieben wird im Vertical allerdings: eine Stirnlampe ausreichender Helligkeit, die sowohl während des Rennens als auch anschließend in der Abfahrt eingeschalten sein muss
    • Im Individual gilt die „volle Ausstattung“, also inklusive Rucksack, VS-Gerät, Schaufel, Sonde, etc.
  • Leistungen:
    • Startgeschenk, Getränk, Stärkung im Ziel
    • Gepäckstransport
    • Fotos und Videos der Teilnehmer
    • Finisher-Medaillen
    • eine ordentliche Portion Kohlenhydrate in der warmen Stube
    • Sachpreise für die Gewinner der Klassen
    • Tombola
  • Ergebnisse aus den Vorjahren siehe Ergebnislisten und dann entsprechende Rennen suchen

mehr Infos: www.verticallife.at